DORFHAUS

Nutzung des Dorfhauses

In den vergangenen Monaten war das Dorfhaus coronabedingt für alle Veranstaltungen geschlossen und nur wenige Ausnahmen definiert z.B. der Sitzungsdienst der Gemeinde.

Aufgrund der niedrigen Infektionszahlen, des fortschreitenden Impfstatus in der Gesellschaft und dem vorliegenden breiten Testangebot (u.a. montags und donnerstags im Dorfhaus) hat sich die aktuelle Lage geändert. Dieses schlägt sich auch in der für uns maßgeblichen Landesverordnung nieder.

Für in der Landesverordnung geregelte Veranstaltungen und Tätigkeiten im Rahmen des Vereinslebens kann das Dorfhaus wieder genutzt werden. Im Einzelfall entscheidet hier der Bürgermeister.

Sofern die zuständige Landesverordnung dieses vorsieht, können die Vereine ab sofort unter folgenden Bedingungen wieder Veranstaltungen im Dorfhaus durchführen:

1. Alle Veranstaltungen der Vereine im Dorfhaus sind derzeit auf maximal 25 Personen begrenzt.

2. Nach jeder Veranstaltung sind vom Veranstalter die genutzten Oberflächen (Tische, Stühle, Türgriffe, Küche) zu reinigen und zu desinfizieren. Flächendesinfektionsmittel steht zur Verfügung

3. Das Dorfhaus ist regelmäßig gründlich zu lüften. Sofern die Witterungsverhältnisse es zulassen, ist die Veranstaltung bei offenen Fenstern durchzuführen.

4. Alle Teilnehmenden sind entweder von einer Covid19-Erkrankung genesen oder vollständig geimpft oder am Tage der Veranstaltung oder am Vortage negativ in einer ärztlichen Praxis, in einer Apotheke oder einer Teststation getestet. Selbsttest werden nicht anerkannt. Der Veranstalter hat das zu kontrollieren und zu dokumentieren.

5. Alle Teilnehmenden nutzen entweder die Luca-App, um sich im Dorfhaus anzumelden oder tragen sich händisch und unter Vorlage ihres Personalausweises in eine Liste ein.

Die Vorlage des Ausweises kann entfallen, wenn dem Versammlungsleiter die Person persönlich bekannt ist.

6. Die schriftlichen Auszeichnungen zu Punkt 4. Und 5. sind vier Wochen vom Veranstalter aufzubewahren und dem Bürgermeister bzw. seinen Stellvertretern oder dessen Beauftragten sowie amtlichen Stellen auf Verlangen zeitnah zugänglich zu machen.

7. Der Veranstalter ist verantwortlich für die korrekte Durchführung und Dokumentation und  versichert dieses vorab dem Bürgermeister schriftlich.

8. Die weiterhin bestehenden Hygieneregeln aus §§ 1-4 der Landesverordnung gelten weiterhin.

9. Insbesondere gelten weiterhin im Dorfhaus eine Maskenpflicht, das Abstandsgebot und die Nies- und Hust-Etikette.

10. Von der Maskenpflicht ist abzusehen, wenn die Art der Veranstaltung und deren Betätigung dieses nicht zulässt, zB sportliche oder musikalische Betätigung.

Auf die Möglichkeit des Testens am Montag und Donnerstag im Dorfhaus von 7:00 bis 9:00 Uhr weisen wir ausdrücklich hin.

Der Bürgermeister

 

 

Das Dorfhaus Oldendorf kann für Veranstaltungen und Feiern angemietet werden. Einschränkend gilt, dass die Nutzung für sogenannte Großereignisse (z.B. Tanzparty mit lauter Musik) ausschliesslich den OldendorferInnen und Oldendorfer Vereinen zusteht.

Die Höhe des Entgeltes beträgt für die Nutzung

  • des Saales für Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Oldendorf 150,- Euro und für Auswärtige 250,- Euro,
  • des Sitzungsraumes für Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Oldendorf 75,- Euro und für Auswärtige 125,- Euro,
  • des Sitzungsraumes und Saales für Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Oldendorf 200,- Euro und für Auswärtige 300,- Euro

Mehr Informationen auch zu Endreinigung, Kaution etc. finden Sie in der rechten Spalte als pdf-download.